Arbeiten im Spätherbst

Befallskontrolle

Auch nach einer erfolgreichen Sommerbehandlung muss der Milbebfall von Zeit zu Zeit kontrolliert werden.

Dazu wird die Windel wieder in die Beute eingelegt.

Fallen mehr als 5 Milben pro Tag, sollte noch eine weitere Behandlung erfolgen. Wenn die Tagestemperaturen annähernd 20 Grad erreichen ist eine Behandlung mit dem Schwammtuch von oben möglich.

Um die höheren Tagestemperaturen zu nützen ist eine Behandlung möglichst am Morgen zu beginnen.

Als Alternative zum Schwammtuch kann die gesammte verdeckelte Brut ausgeschnitten/entnommen werden und eine Behandlung mit Milchsäure durchgeführt werden.


Bestandsbuch

Was muß eingetragen werden?

  • jede Anwendung von apotheken- und verschreibungspflichtigen Medikamenten.
  • Oxalsäurepreparate
  • Thymolpräparate
  • Perizin
  • Bayvarol

Stand 2014


Welche Angaben sind einzutragen?

  1. Anzahl oder Identität der Bienenvölker
  2. Standort der Völker zum Zeitpunkt der Behandlung
  3. Arzneimittelbezeichnung
  4. Verabreichte Arzneimittelmenge je Volk und Art der Verabreichung
  5. Behandlungsdatum und Ergebnisse
  6. Wartezeit in Tagen
  7. Name der anwendenden Person

Wann   muss eine Arzneimittelanwendun in das Bestandsbuch eingetragen werden?

  • Die Anwendung ist unverzüglich einzutragen.

Wie lange mus das Bestandsbuch aufbewahrt werden?

  • Nach dem letzten Eintragung muss das Bestandsbuch noch fünf Jahre augehoben werden.
Download
bestandsbuch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 226.8 KB