Ablegerbildung

Die Vermehrung von Bienenvölkern erfolgt auf verschiedene Art und Weisen.

 

Zwei werden hier vorgestellen:

 

- Ablegerbildung durch Brutableger

- Ablegerbildung mit Königin

 

ABLEGER DURCH BRUTABLEGER

Zu Beginn sucht man sich das Volk welches den eigenen Ansprüchen am nähesten kommt (Sanftmut, Honigertrag, etc).

Zur Bildung des Ablegers ist eine leere Beute, 2 Waben mit verdeckelter Brut sowie Maden und Eiern und 2 Futterwaben notwendig. 

Der restliche Platzkann mit Mittelwänden aufgefüllt werden oder mit einem Trennschied abgesperrt werden.

Eine spezielle Ablegerbeute ist nicht notwendig.

Unbedingt darauf achten, dass bei den Brutwaben, die man dem Volk entnimmt, die Königin nicht dabei ist.

Die Waben müssen wie folgt angeordnet werden:

Futterwabe - Brutwabe - Brutwabe - Futterwabe  

den Rest bilden Mittelwände bzw. Trennschied.

Aus den Maden ziehen sich die weisellosen Bienen eine eigene Königin.

Der Ableger sollte dann min. 2 km entfernt aufgestellt werden. Ist dies nicht möglich sollte noch die Bienen von 2 Brutwaben mit in den Ableger gefegen werden (AUF KÖNIGIN ACHTEN). 

Nach 4 Wochen kann eine Kontrolle erfolgen. Im besten Fall befindet sich dann bereits verdeckelte Brut im Ableger und das Volk beginnt wieder zu wachsen.

 

Der Beste Zeitpunkt für die Erstellung eines Brutablegers sind die Monate Mai und Juni. Zu dieser Zeit sind genügend Drohnen vorhanden um ein gutes Begattungsergebnis zu erzielen.

 

 

ABLEGER MIT KÖNIGIN

Der Ablauf bei der Erstellung eines Königinnenablegers ist in weiten Teilen gleich dem beim Brutableger.

Allerdings wird nach 24 Stunden bereits eine begattete Königin zugesetzt.

Dadurch entfällt die Wartezeit (ca. 28 Tage) da die Königin sofort in Eiablage geht.

Der Königinableger funktioniert im Prinzip genau so wie oben beschrieben, nur das nach 24 Stunden eine möglichst schon begattete Königin zugesetzt wird und diese sofort damit beginnen wird, Eier zu legen. Damit erspart man sich die Wartezeit und braucht keine offene Brut in den Ableger zu bringen.  Die Erstellung des Königinablegers kann auch zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen, da keine Drohnen zur Begattung notwendig sind.

 

Begatte Königinnen können selbst gezogen werden oder von erfahrenen Immkern bezogen werden.

 

Ich habe hier einige gute Beschreibungen zur Ablegerbildung verlinkt.

 

Eine Wabe ergibt ein Volk

 

Ablegerbildung

 

Ablegerbildunng LWG